Häufig gestellte Fragen ums Thema Sicherheit

Über Sicherheitssysteme, mechanische Befestigungstechnik, Klebetechnik, Verbundsicherheitsgläser, Glaseinbautechnik, Polycarbonatgläser, Fensterverschlüsse, Sperrzylinder, Bandsicherungen etc. haben die wenigsten Menschen Kenntnisse. Wie denn auch? Weder in der Kindheit, noch in der Schule, im Berufsalltag und bei Sport / Freizeit hat man darüber etwas gelernt. PBL power bolt lock hat hier ein paar aktuelle und häufig gestellte Fragen.

Bitte bedenken Sie, dass unsere Antworten allgemeinverständlich abgefasst sind und somit nicht in die Tiefenschärfe der Einbruchschutztechnik eindringen können.

Frage 1

Über die Fensterbohrtechnik ist in den Medien viel berichtet worden. Stimmt alles was uns gesagt wird?

Frage 2

Ich möchte mein EFH gegen Einbruch sichern. Soll ich die Beratungsstelle der Polizei dazu beiziehen? 

 

Frage 3

Einbrecher sind eine Plage. Hohe Schutzmassnahmen könnten Einbrüche verhindern. Werden diese Täter dann nicht zu Strassenräubern was noch viel grässlicher wäre?!

Antwort 1

Antwort 2

Grundsätzlich JA. Allerdings sind die technischen Empfehlungen der Polizei mit einiger Vorsicht zu geniessen. Polizisten wissen wie Einbrecher vorgehen und welche "Einstiegsorte" bevorzugt werden. Polizisten sind aber keine Techniker und oftmals auch schlecht informiert. Z.B. über Fenster, die bei Einbrechern sehr beliebt sind, wissen Polizisten leider sehr wenig!

Antwort 3

Räuber haben in der Regel nichts zu verlieren. Keine Familie, keine Zukunft und keine Selbstachtung. Einbrecher hingegen, meist aus armen Ländern, sehen in deren Taten eine Möglichkeit für ein Weiterkommen und vielleicht einmal eine Rückkehr zur "Normalität". Das ist ein Grund warum Einbrecher nicht einfach so zu Räuber werden. Raubdelikte werden hart bestraft wobei Einbrecher meist "gut" wegkommen was sich ebenfalls auf die Wahl des Tatvorgehens auswirkt. Diese Theorie bestätigen Länder mit hohen Strafmassnahmen wo arme Menschen nicht so schnell zu Kriminellen werden!?

 

W fb - fenstertechnik, Abt. Engineering PBL-Fenster-Schweiz